Zurück
POI und InfrastrukturÖffentlicher RaumPersonHistorische PersönlichkeitDenkmalGeschichte

Christoph Bechtler

Christoph Bechtler, geborten 1782, war Pforzheimer Juwelier, Uhrmacher und Waffenhersteller. Er wanderte in die USA aus und prägte den ersten offiziellen Gold-Dollar. Zudem ist er der Erfinder einer Goldwaschmaschine.

Christoph Bechtler wurde am 29. November 1782 in Brötzingen geboren. Er arbeitete als Juwelier, Uhrmacher und Waffenhersteller. Später im Jahr 1829 wanderte er in die USA aus und kam dort zum Ruhm. Er prägte den ersten offiziellen Gold-Dollar, der bis heute als „Bechtler-Dollar“ bezeichnet wird.
Zudem ist er der Erfinder einer Goldwaschmaschine.
Er starb mit 61 Jahren an einer Quecksilbervergiftung. Quecksilber wurde damals benutzt um Gold vom Gestein zu trennen.


In North Carolina machte sich Christoph Bechtler ebenfalls einen Namen als Wohltäter. Dort ist er im Staatsbuch vermerkt. Die Bewohnenden sollen sich an diesen ehrenhaften Deutschen ein gutes Beispiel nehmen.

Zu Ehren des Pforzheimers wurde in der kleinen Stadt Rutherfordton, in dem Christoph Bechtler wohnte, ein Museum und ein Freizeitpark an der Mine eingerichtet.

Ihm zu Ehren wurde im Frühjahr 2018 der Christoph-Bechtler-Weg in den Brötzinger Krautgärten enthüllt.

Anschrift
Christoph-Bechtler-Weg
75172
Pforzheim
Geburtsdatum
  • 2023-11-29
    Erstellt von Ekaterina Hartung